Kanutour auf der Hunte - Verhalten bei Gewitter - Sicherheitshinweise bei Unwetter

Kanutour auf der Hunte - Verhalten bei Gewitter - Sicherheitshinweise bei Unwetter

Grundsätzliches

Halten Sie einen so großen Abstand vom Wald, dass umstürzende Bäume Sie nicht erreichen können. Hohe Bäume, in die ein Blitz einschlagen kann, sollten mindestens 100 Meter entfernt sein. Sind Sie allerdings dann der höchste Punkt im Umkreis von etwa 100 Metern, nehmen Sie eine hockende Position ein. Hocken Sie sich so hin, dass Sie möglichst wenig "Angriffsfläche" bieten.

Sobald Sie aber ein Kribbeln im Haar spüren, werfen Sie sich am besten schlagartig flach auf den Boden, dann besteht nämlich Lebensgefahr durch einen drohenden Blitzeinschlag.

Hintergrund: Vor dem eigentlichen Blitz bildet sich ein Blitzkanal, in dem der spätere richtige Blitz dann verläuft. Dieser ruft solche Symptome hervor. Durch das schlagartige Hinlegen kann dieses System zerstört werden.

In einer Gruppe richten Sie sich am besten immer nach dem ängstlichsten Mitglied. Die Interpretation zur Schwere eines Gewitters ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Jemand, der panische Angst vor Blitz und Donner hat, kann unter Umständen die gesamte Gruppe gefährden.

Vermeiden Sie Regenschirme mit Metallanteilen oder gar Metallspitzen. Entfernen Sie alle metallischen Gegenstände vom Körper und lagern Sie sie in mindestens 100 Metern Entfernung, geschützt durch eine Plastiktüte. Denken Sie auch an Uhren, Handys, Gürtel, Ringe, Ohrringe, anderen Schmuck, Brillen, Haarklammern oder Münzen.